Kategorie Kindergarten

Pyjamaparty und spielzeugfreue Zeit im Kindergarten

Die Pyjamaparty war für die Kinder ein richtiges Highlight. Jedes Kind durfte mit der Nachtwäsche in den Kindergarten kommen. Mit einem gemeinsamen Frühstück begann die Feier.
Auch die spielzeugfreie Zeit haben die Kinder sehr genossen. Das Spielzeug wurde durch Alltagsmaterialien wie z.B. Schachteln, Becher, Flaschen … ausgetauscht. Durch dieses „Spielen einmal anders“ konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Besuch beim Weltladen

Anlässlich unseres Laternenfestes, bei dem wir uns intensiv mit dem Thema Afrika auseinandergesetzt haben, besuchten wir den Weltladen in Weiz. Dort hatten wir die Möglichkeit zu Trommeln, Schokolade zu kosten und den Weltladen zu erforschen.

Danke an Alexandra Weber für das tolle Erlebnis!

Pony Besuch im Kindergarten

Wir bedanken uns bei der Familie Marchler für den spontanen Besuch mit dem Pony im Kindergarten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abenteuerliche Ausflüge – Kindergarten

Seit Frühlingsbeginn nutzen wir die Zeit für abenteuerliche und interessante Ausflüge. Es ging bereits zum Motorikpark nach Koglhof, wo wir auch unverhofft das Glück hatten, bei den Dreharbeiten für den Wetterbericht von „Steiermark Heute“ dabei zu sein. Außerdem besuchten wir den Therapiebauernhof „Guat Lebn“, das Hirschgehege der Familie Hausleitner, den Bio-Pferdehof Stockner in Tober und den Breislerhof. Bei diesen Ausflügen erfuhren unsere Kinder sehr viel über die verschiedenen Tierarten. Wir wurden auch zur Weberhaus-Bücherei eingeladen und konnten dort interessante, neue Bücher entdecken.

Auf der Suche nach Kaulquappen

Bei einem Sparziergang machten wir uns auf die Suche nach Kaulquappen, die wir dann in einem Aquarium aufwachsen ließen. Die Kinder beobachteten genau, wie sich die Kaulquappen zu Fröschen entwickelten.

Wichtige Forderungen eines Kindes an seine Eltern/ErzierherInnen

Verwöhne mich nicht!
Ich weiß genau, dass ich nicht alles bekommen kann, ich will dich nur auf die Probe stellen.

Sei nicht ängstlich, im Umgang mit mir standhaft zu bleiben!
Mir ist Haltung wichtig, weil ich mich dann sicher fühle.

Weise mich nicht im Beisein anderer zurecht, wenn es sich vermeiden lässt!
Ich werde deinen Worten mehr Bedeutung schenken, wenn du zu mir leise und unter 4 Augen sprichst.

Sei nicht fassungslos, wenn ich zu dir sage: „Ich hasse dich!“
Ich hasse dich nicht, sondern deine Macht, meine Pläne zu durchkreuzen!

Bewahre mich nicht immer vor den Folgen meines Tuns!
Ich muss auch peinliche und schmerzhafte Erfahrungen machen um innerlich zu reifen.

Meckere nicht ständig!
Ansonsten schütze ich mich dadurch, dass ich mich taub stelle.

Mache keine vorschnelle...