Blog Archives

Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde

Dr. Barbara Mayer
Göttelsberg 312a
8160 Mortantsch

Tel.: 03172/30826
Fax: 03172/44029

Verein “Guat leben”

Dr. Siebenhofer Walpurga, Leska 7a, 8160 Weiz
Tel.: 03172/46307
Handy: 0676/843810100
www.guatlebn.at

Caritas – Mobile Dienste

Alten-, Pflege- u. Heimhilfe für die Gemeinden Naas, Mortantsch, Thannhausen und Krottendorf.
Pflegehelferin: Sibylle Brunnader
Pflegehelferin: Elfriede Fleck
Heimhelferin:Grete Leitner
Heimhelferin: Elisabeth Unterberger
Sie erreichen uns im Büro:
Montag bis Freitag: 11.00 bis 12.00 Uhr
Weizberg 13
8160 Weiz
03172 / 44 0 50
Alten- und Pflegehelferinnen sorgen für die Betreuung, Pflege und Begleitung von älteren Menschen.
Sie unterstützen und beraten auch die pflegenden Angehörigen.
Heimhelferinnen unterstützen Sie bei der täglichen Hausarbeit, bei Einkäufen und Kochen.
Sie begleiten Sie zum Arzt oder sonstigen Aktivitäten.

Essen Zuhause

Die Volkshilfe stellt in Kooperation mit der Gemeinde Mortantsch täglich warmes Essen zu. Die Menüs werden in einer vor Ort ansässigen Partnerküche jeden Tag frisch zubereitet.
Anmeldungen sind bitte im Gemeindeamt Mortantsch (Tel.: 03172/67550) oder direkt bei der Volkshilfe Weiz (Tel.: 03172 / 44 888-41) durchzuführen.

allgemeiner Informationsfolder

Hauskrankenpflege

Die Hauskrankenpflege Umland – Weiz stellt sich vor:
Die Gemeinden Krottendorf, Mortantsch, Naas und Thanhausen haben sich zum ISGS Umland Weiz zusammengeschlossen, um gemeinsam die Hauskrankenpflege sicherzustellen.
Der ISGS hat den „Sozial Medizinischen Pflegedienst“ – Hauskrankenpflege Steiermark mit der Durchführung der Dienste beauftragt.
Der Verein SMP Hauskrankenpflege Steiermark ist einer der fünf Trägerorganisationen für mobile Gesundheits- und Sozialdienste in der Steiermark. Seit 1981 wird im Sprengel Umland-Weiz Hauskrankenpflege vom Verein SMP angeboten.
Die Aufgabe ist es kranken und hilfsbedürftigen Menschen durch fachkundige und professionelle Leistungserbringung den Verbleib in ihrem gewohnten Umfeld zu ermöglichen.
Das Ziel ist die Steigerung der Lebensqualitä...

Wasti- Taxi

Das Prinzip besteht darin, dass mehrere Personen mit ein und demselben Taxi zur gleichen Zeit bedient werden.

Rufen Sie unter der Telefonnummer 03172/42 500 an und nach einer Wartezeit von maximal 20 Minuten holt Sie Ihr WASTI-Chauffeuer an Ihrer nächstgelegenen WASTI – Sammelstelle ab. Personen mit stark eingeschränkter Gehfähigkeit können im Gemeindeamt einen Ausweis beantragen, damit sie direkt bei Ihrer Haustür abgeholt und zurückgebracht werden. Um die Wartezeit von 20 Minuten einhalten zu können, ist dies vorerst leider nur für Fahrgäste möglich, die im näheren Bereich einer WASTI Säule wohnen. WASTI Sammelstellen befinden sich im Stadtgebiet Weiz und auch in den Randbereichen der Umlandgemeinden.

Folgende WASTI – Plätze werden (derzeit) in der Gemeinde Mortantsch angeb...

Wohnbeihilfe NEU

Für welche Mietwohnungen wird Wohnbeihilfe gewährt? – für geförderte Mietwohnungen – für nicht geförderte Mietwohnungen, darf der Hauptmietzins nicht überschritten werden: Hauptmietzins: ? 6,52 / m² Hauptmietzins bei Kleinwohnungen bis 35 m²: ? 8,48 / m² Wer kann um Wohnbeihilfe ansuchen? – Österreichische Staatsbürger – EU- bzw. EWR-BürgerInnen, die in Österreich erwerbstätig sind. – MieterInnen ohne österreichische Staatsbürgerschaft, die sich seit mindestens 3 Jahren in Österreich aufhalten und über arbeitsmarktbehördliche Genehmigung oder über einen Aufenthaltstitel verfügen. Grundvoraussetzung für die Gewährung von Wohnbeihilfe ist, ein schriftlicher Hauptmietvertrag mit Vergebührungsvermerk (oder Einzahlungsbeleg)...

Steirischer Familienpass

Mit dieser Initiative sollen die Familien in der Steiermark zu gemeinsamen Unternehmungen angeregt werden. Viele steirische Betriebe und Institutionen gewähren unter Vorweis des Steirischen Familienpasses großzügige Vergünstigungen. Dazu kommen noch Vorteile wie Familienermäßigung im Verkehrsverbund Steiermark. Antragstellung bzw. Auskünfte sind im Gemeindeamt erhältlich oder direkt beim Amt der Steiermärkischen Landesregierung ? Fachabteilung 6A Referat Frau-Familie-Gesellschaft Karmeliterplatz 2 8010 Graz Tel.: 0316/877 3927 Fax: 0316/877 3924 Familienpass Neuantrag Familienpass Änderung

Schulfahrtbeihilfe

Anspruch auf Schulfahrtbeihilfe besteht für die Zurücklegung des Weges zwischen Hauptwohnort und Schule oder zwischen Hauptwohnort und Zweitunterkunft (z.B. Internat, Heim,…) unter folgenden Bedingungen. – Es besteht Anspruch auf Familienbeihilfe. – Der Schüler besucht eine öffentliche Schule bzw. Schule mit Öffentlichkeitsrecht. – Der Schulweg beträgt in einer Richtung mindestens 2 km. (Gilt nicht für behinderte Schüler.) – Es kann keine unentgeltliche Beförderung in Anspruch genommen werden. Die Höhe der Schulfahrtbeihilfe ist abhängig von der Länge des Schulweges und wie oft dieser zurückgelegt wird. Die Beihilfe beträgt zwischen ? 4,4 und ? 19,7 monatlich...

Rezeptgebühren- und E-Cardbefreiung

Rezeptgebühr 2009 Euro 4,90

Obergrenze für Rezeptgebühren: Seit 1. Jänner 2008 gibt es eine Deckelung der Rezeptgebühren: Wer im laufenden Kalenderjahr bereits zwei Prozent des Jahresnettoeinkommens für Rezeptgebühren bezahlt hat (mind. ? 181,30 Euro im Jahr 2009), ist automatisch für den Rest des Jahres von der Rezeptgebühr befreit. Ein Antrag ist hierfür nicht erforderlich. Befreiung aufgrund besonderer sozialer Schutzbedürftigkeit: – Befreiung ohne Antrag: Bezieher und Bezieherinnen von Geldleistungen, die eine Krankenversicherung begründen (z.B. Ausgleichszulage, Ergänzungszulage) – Befreiung mit Antrag: Personen, deren Nettoeinkommen folgende Richtwerte nicht übersteigt: Alleinstehende: 772,40 Euro Alleinstehende mit erhöhtem Medikamentenbedarf: 888,26 Euro Ehepaare bzw...